Parodontologie

Gesundes Zahnfleisch und ein gesunder Kieferknochen sind Grundvoraussetzungen für den langfristigen Erhalt der Zähne. Ob durch eine Erkrankung oder aus ästhetischen Gründen kann eine Behandlung notwendig werden.

Parodontologie in unserer Zahnarztpraxis

Unter einer Parodontitis („Parodontose“) versteht man eine Entzündung des Zahnhalteapparates mit der Gefahr des frühzeitigen Verlustes der Zähne durch Zahnlockerung.
Mehr als die Hälfte der über 40jährigen leiden an einer Form dieser Erkrankung.
Daneben bestehen zwischen einer Parodontitis und einigen Allgemeinerkrankungen vielfältige Zusammenhänge. Dieser Prozess beginnt oft unbemerkt und kann sich über viele Jahre schmerzlos entwickeln. Es können Blutungen des Zahnfleisches beim Zähneputzen, Mundgeruch oder Geschmacksirritation auftreten.
Letztendlich stellt der Patient einen Rückgang des Zahnfleisches bzw. ein „Längerwerden“ der Zähne fest.

Es ist unser Ziel, die Entstehung einer Parodontitis zu verhindern, sie in einer frühen Form der Enstehung zu erkennen und zu behandeln.

In unserer Praxis werden Sie mit viel Erfahrung und fundiertem Wissen beraten und bei Problemen zielführend betreut.